Mein Herz schlägt links
Mein Herz schlägt links
Mein Herz schlägt links
Mein Herz schlägt links

Mein

schlägt links

" Jeder der sich die Fähigkeit erhält schönes zu erkennen wird nie alt werden"

von Franz Kaffka

Liebe Besucher dieser Seite,

 

auf dieser Seite können Sie verschiedenste Sehenswürdigkeiten aus meiner unmittelbarem Heimat, von meinen  Reisen und Unternehmungen aber auch  Bilder und Informationen nachlesen, die mir gute Freunde und Bekannte zugeschickt haben, wo ich der Annahme bin, dass dieses Sehenswert ist. Es lohnt sich immer mal wieder rein zu schauen, weil immer wieder andere Motive zu finden sein werden. Ich wünsche Ihnen viel Spass dabei.

                                                                                             Carsten Hanke

                                                                                            Seite am 22.1.2015 erstellt)

Das Jahr 2017

Frühling 2017

Ein wunderschönes Osterfeuer im Harz

Ein Osterfeuer in Geesthacht, unterhalb von Hamburg

Osterstrauch

"Bäderrattour" von Heiligendamm über Nienhagen, Börgerende bis nach Warnemünde ist sehr zu empfehlen, da nicht nur der Kontakt unmittelbar zur See vorhanden ist sondern auch durch Wälder auf gut ausgebauten Wegen einfach ein Genuss ist..

Anfang April 2017 von Nienhagen aus mit blick in die Ferne wo das hotel Neptun in Warnemünde zu sehen ist.

Obwohl an dieser Stelle, die Steilküste noch nicht sehr hoch ist, kann man gut erkennen, welche Kraft das Wasser bei Sturm ausrichten kann.

Die Seebrücke in Göhren auf Rügen. Es gibt entlang der Ostseeküste zahlreiche Seebrücken, wo verschiedene "Fahrgastschiffe" die Verbindung zu den einzelnen Badeorten halten bzw. zu Rundfahrten ablegen.

Der Bädeort Göhren auf der Insel Rügen vom "Nordperd" vom höchsten Punkt betrachtet.

Bei herrlichem Weitblick, kann man vom Turm des "Nordperd" in Göhren, wie hier bis Baabe einem weiteren Badeort schauen.

Ein wunderschön erhaltene ehemaliges Leuchtfeuer in Göhren, welches oben auf dem "Nordperd" steht.

"Stubbenkammer" auf Rügen, bekannter vielleicht als Kreidefelsen.

Bei herrlichem Wetter, sehen die Kreidefelsen auf Rügen umso schöner aus.

Auch wenn die Vegetation Ende März 2017 erst im erwachen ist, so ist wie hier im Landschaftsschutzgebiet von Rügen, alles sehr natur-belassen.

 

Ende März 2017 auf der insel Rügen im Buchenwald auf dem Weg zur "Stubbenkammer"

Die ersten Buschwindröschen gesichtet in Lambrechtshagen im März 2017

Abendstimmung in Warnemünde am Ostseestrand im März 2017

Dieses foto entstand Ende März 2017 am strand von Dänemark

Auch wenn gerade in den ersten Monaten des Jahres oft neblig-nass-kalt, ja ungemütlich ist, kann man viele schöne Dinge trotzdem unternehmen.

Im großen Aquarium im Zoo von Berlin, ist ein Becken hübscher als das Andere.

Auch sehr - sehr große aquarien sind hierzu betrachten.

Sehr interessant sind auch die Wirbellosen Tiere, hier die Quallen.

Neben giftigen Vogelspinnen oder Fröschen, für jeden Geschmackt, besser Interesse findet hier der tierliebhaber was.

Ende 2016

Dresden ist gerade zur Weihnachtszeit besonders schön.

Anfang Dezember 2016 mit Blick auf die Festung "Königsstein" bei Dresden(Sachsen) bei herrlichem Sonnenschein

Auf der Festung "Königstein" hatte man einen herrlichen Rund-um-Blick bis in die Tschechische Republick hinein.

In einem ca. 200 Seelen großes Dorf auf der Saalfelder Höhe(Thüringen) haben die Bewohner sich dort einen sehr schmucken Tannenbaum hingestellt.

Der Rostocker Weihnachtsmarkt 2016 mit Blick vom Riesenrad am 24.11.2016 auf den "Neuen Markt"

Vom Riesenrad auf dem "Neuen Markt" in Richtung "Lange Straße" in Rostock fotografiert.

Herbst 2016 in Lambrechtshagen

So schön kann der Mond sein. Aufgenommen mit einem Teleskop bei Vollmond im November

Auch wenn der Oktober und zum Teil auch der November 2016 mit viel Regen, Nebel und wenig Sonne zu charaktersieren ist, so war man schon froh mal die Sonne und das bunte Herbstlaub zu sehen.

Die Sonnenblumenfelder im Lichte der Sonne, sind immer wieder ein ganz besonderer Blickfang.

 

Einen schönen Blick gewährt das Bild von der Saalfelder Höhe wo neben saftigen Wiesen ein schöner Wald zum verweilen einlädt.(August 2016)

Neuseeland vom 3.April 2016, eines der Filmorte vom Hobbit
Ein weiterer Drehort in Neuseeland von Horbitt-Verfilmung April 2016
Dubai, vom 16.März 2016 gegen 17.30 Uhr Ortszeit aufgenommen.
Am 16.Februar 2016 gegen 6.30 Uhr am Stadthafen von Rostock aufgenommen.
Erst im Januar 2016 wurde es mit langanhaltenden tiefen Frosttemperaturen und dann mit Schnee folgend erst Winter
Bei klarem Wetter konnte man besonders gut die Schneelandschaft bewundern und genießen.
Klirrende Kälte verzauberten so manchen Baum in "Zuckerwatte"
Einfach nur schön.
Aufnahme stammt aus dem Landkreis Rostock vom 22.Januar 2016
Manchen Bilder sieht man die Kälte förmlich an.
Zwei Tage später, nach dem herlichem Winterwetter kippte die Wetterlage und in Warnemünde legte sich der Nebel so stark, dass man nur wenige Meter weit sehen konnte.
Aus dem dichten Nebel hervor, kommt die Fähre "Prinz Joachim" aus Dänemark.
Das "Hermanndenkmal" am Teuteburgerwald ist das Wahrzeichen des Sieges der Germanen über die Römer.
In Lemgo gibt es das "Junker-Haus", welches über Jahrzehnte hinweg drinnen wie draußen mit geschnitzten Figuren und Formen versehen ist.
Es war alles aus Holz geschnitzt, vom Fussboden, über die Wände, die Fensterrahmen übers sämtliche Möbilar und Gebrauchsgegenstände bis zur Decke.
Im Flur selbst, sind ebenfalls die Treppe, Wände und Decke alles in mühseliger Handarbeit geschnitzt erbaut worden
Man kann diese besteigen, was mir allerdings krankheitsbedingt nicht möglich ist.
Von der anderen Seite aus betrachtet.
Unmittelbar im Teuteburger Wald
Eine herrliche Gegend
Die Schloßinsel, ist mit einem riesigen Wassergraben umringt, in denen eine Vielzahl von Karpfen leben.
Der sehr weiträumig angelegte Park findet durch die verschiedenen Wasserspiele eine zusätzliche Aufwertung
Es gibt hier im Park nur Lieblingsplätze.
Einfach wunderschön und überall findet man Plätze der Ruhe.
Hier spürt man wie man im Einklang mit der Natur leben kann.
Ein kleines "Hexenhaus" sorgt für eine lebhafte Abwechslung im Park.
Ein Markenzeichen dieses Kurparkes sind die Palmen.
Wasserspiele und Koniferen bilden hier ein harmonischen Platz zum verweilen.
Einen besonders guten Blick auf die Hansestadt Rostock, hat man vom Ufer von Gehlsdorf aus, den östlichen Stadtteil von Rostock
Eine typische "Hanse-Kogge" darf nicht fehlen.

Die Hanse Sail ist eigentlich ein Windjammertreffen, wo historisch wertvolle Schiffe präsentiert werden. In der Regel kann man dort, gegen ein entsprechendes Entgelt auf den Schiffen mitfahren. Dieses Geld von den Ausfahrten wird benötigt, diese Sciffe weiter zu erhalten. Auch dient dieses Windjammertreffen dazu, einen friedlichen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. Umso mehr ist es verwerflich, dass verstärkt mit der Präsentation von Kriegsmaterial, wie hier wieder  von der Bundesmarine zur Schau gestellten Kriegsschiff zu sehen ist, gerade diesem friedlichen Ansinnen, entgegen gewirkt wird. Bedauerlicherweise hat die Hanse Sail ihren maritimen Charakter weitestgehend verloren, wenn man die zahlreichen Schausteller und vielfachen Warenstände betrachtet, die auf größtmöglichen Umsatz bedacht sind. Dadurch ist dieser maritime Charakter, der Anfang der 90iger Jahre von der Hanse Sail ausging, weitestgehend verloren gegangen. Es geht nur noch darum, medienwirksam neue Umsatz - und Besucherrekorde vermelden zu können. Leider auf Kosten der Qualität und des ursprünglichen Anliegens. Das findet zumindest Carsten Hanke

Immer wieder sehr schön, sind die Sommernächte in Warnemünde, wie hier der Blick auf den "AltenStrom" von der Bahnhofsbrücke aus. Wie hier zur Hanse Sail ist bis spät in die Nacht ein reges Treiben zu verzeichnen.
Innerhalb von sehr kurzer Zeit, können sich die Lichtverhältnisse in Warnemünde verändern. Das südländische Flair bleibt aber erhalten.
Mit einem Höhenfeuerwerk im Rostocker Stadthafen und gleichzeitig in Warnemünde auf dem Wasser unweit der Ostmole, wird offiziell die Hanse Sail am Sonnabend beendet.
2015 dauerte das Höhenfeuerwerk 12 Minuten und wurde von den tausenden Gästen am Ende mit Beifall bedacht.
Immer wieder einen Ausflug wert, ist Warnemünde und hier Schiffe anschauen
Gerade in der Sommersaison, wenn viele Kreuzliner Rostock anlaufen, ist es immer wieder ein besonderes Ereignis, die schönen Schiffe anzuschauen.
Diese Schiffe, mit ca. 300m länge, stellen inkl. Besatzung und Gäste schon einen kleine Stadt auf dem Wasser da.
Am 4.Juli 2015 bot sich am Strand von Warnemünde ein interessantes Farbenspiel beim Sonnenuntergang
Bei noch 26 Grad Lufttemperatur um 22.00 uhr und einer Wassertemperatur von über 18 Grad, war es zu dem ein romantischer Sonnenuntergang, den man am Strand oder im Wasser genießen konnte
Innerhalb von nur wenigen Minuten wechselten die Farben des Sonnenunterganges
Der Star im Vogelpark ist dieser durch einen Gen-deffekt existierende Albino-Kängerug
Alles aus Eis gefertigt
Der King des Rock& Rolls

Hier finden Sie uns

Mail: hanke.lambrechtshagen@web.de
 

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.hanke-mv.de